• Drucken
  • E-Mail

Was wird denn eigentlich ......

... aus unserem Bauprojekt?

Hier ein Artikel aus dem letzten Gemeindebrief (Sommer 2016):

 

Bauplakat 1

 

 

Immer noch steht diese Frage in Wilhermsdorf ganz oben an, und es wird wohl auch in den nächsten zwei Jahren eine wichtige Frage für die Kirchengemeinde und den ganzen Ort bleiben.
Denn nun bald - wir hoffen bis Herbst - wird es so richtig los gehen.
Und so ein lang und sorgfältig geplantes und abgestimmtes Gemeindezentrum baut sich nicht so einfach in drei Tagen, das wird den Innenort noch ein Weilchen in Bewegung bringen. Sicher haben Sie ja auch schon in den Schaufenstern die Plakate mit dem Entwurf gesehen, wie  alles einmal werden soll.
-   Vom Gottesdienst direkt zum        
    Kirchencafé
 -  Jung und Alt an einem Ort
-   glauben, leben, fröhlich sein
 -  schöner, freundlicher,
    barrierefrei
-   Endlich alles unter einem Dach!
Das sind nur einige, kurze, gedankliche  Stichpunkte, die diesen Neu- und Umbau des Pfarrhauses, Pfarrbüros und Gemeindehauses neu beseelen sollen. Es ist unser Ziel, die Lebendigkeit und Rührigkeit der Gemeinde in helleren, freundlicheren und einladenderen Räumlichkeiten weiterführen zu können, und am Liebsten sogar durch neue Impulse dann wieder neu zu beleben.  Dann ... ?     Na ja, ein wenig wird es schon noch dauern, bis alles fertig ist. Und ein paar Einschränkungen wird es während der Bauzeit auch geben. Aber wenn sie diese Zeilen lesen, dann haben schon alle Gruppen und Kreise aus dem Gemeindehaus ein neues Ausweichquartier für die Zeit des Umbaus gefunden.
Ja, wenn alle zusammenhelfen, dann wird auch was draus. Und hier in Wilhermsdorf, da kann man das erleben, das ist toll.
Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle der Marktgemeinde, der Schule, der katholischen Kirchengemeinde,   dem Seniorenzentrum und auch dem zahlreichen privatem Engagement, durch deren Unterstützung nun auch in der Übergangszeit weiterhin Gemeindeleben stattfinden kann. So können wir die zwei Jahre Bauzeit gut überstehen.
Und andersherum gesehen: Was sind schon zwei Jahre, wenn im Nachklang dann ein Projekt verwirklicht werden konnte, das über Generationen hinweg unserem Ort an dieser Stelle ein neues Gesicht geben will.

Deswegen danken wir auch Ihnen allen, wenn Sie uns in dieser Zeit für eventuelle Unannehmlichkeiten Verständnis entgegenbringen können und uns auch dadurch sehr unterstützen.

Ihre Pfarrerin Susanne Jung mit dem Kirchenvorstand.

 

 

© Evang.-Luth. Pfarramt Wilhermsdorf
    Powered by
ck-network.biz


 

Suche

Social Bookmarks